.

.
                 

Freitag, 11. September 2015

REFUGEES WELCOME - NOBODY IS ILLEGAL!





Ich möchte heute mal über ein Thema reden, das mir wirklich sehr am Herzen liegt. Es ist erschreckend, was für eine Welle gerade durch Deutschland geht. Immer mehr sogenannte "besorgte Bürger" und "ich bin zwar kein Nazi, aber..."-Menschen, die meinen, sie hätten ein Recht darüber, zu entscheiden, wer wo zu wohnen hat, und genau um diese geht dieser Text. Es ist richtig, dass die Situation zurzeit etwas aus der Kontrolle gerät, sehr, sehr viele Flüchtlinge in Deutschland Zuflucht suchen, aber das ist definitiv KEIN Grund für ausländerfeindliche Handlungen und Taten! Flüchtlingsheime brennen an und Boote mit hunderten Menschen versinken im Meer - und es gibt Menschen, die dann auch noch Beifall klatschen? Es ist absolut unmenschlich, sich Menschen wie uns, die ihr gesamtes Hab und Gut, ihre Heimat, ihr ganzes Leben (!) aufgegeben haben, eine monatelange, gefährliche Reise hinter sich haben, feindlich gegenüberzustellen. Was habt ihr, was sie nicht haben? Ihr wurdet zufälligerweise in dieses Leben in Deutschland hineingeboren - wie ich auch. Inwiefern macht euch das zu etwas Besserem? Ihr wohnt zufällig hier, seid zufällig Deutsche, und meint, es wäre deswegen in Ordnung, Menschen von hier wegzuschicken? Ist euch bewusst, wie verdammt egoistisch das ist? Dieses Land gehört euch nicht, bloß weil ihr irgendwo zwischen den deutschen Grenzen geboren wurdet - ihr hättet genauso in einem Land geboren sein können, wo Krieg herrscht. Und bitte erzählt mir jetzt nichts davon, dass Kriegsflüchtlinge verständlich sind, Wirtschaftsflüchtlinge aber nicht - ich kann es nicht mehr hören. Wer von der Regierung in einem anderen Land flieht, eine harte und lebensgefährliche Reise auf sich nimmt, tut das nicht aus dem Nichts. Wenn in diesem Land kein Krieg herrscht, heißt das nicht automatisch, dass es den Menschen dort gut geht. Und selbst wenn man herkommt, weil man sich ein schöneres Leben erhofft - was ist der Fehler daran? Jeder hat doch nur ein Leben, warum sollte man dieses nicht nutzen und schön haben wollen und wenn das nun einmal in einem anderen Land geschehen muss, ist das so. Und ja, "eure Steuergelder gehen für Flüchtlinge drauf" - dieses Argument habe ich schon zu oft gehört. Aber euer Geld bezahlt ihr ebenso für Deutsche, also inwiefern spielt die Herkunft eine Rolle? Deutschland ist nun einmal ein Sozialstaat, wenn euch das nicht passt, liegt das wohl ganz bei euch. Ja, es gibt kriminelle Flüchtlinge - genauso, wie es kriminelle Deutsche gibt (die beispielweise Flüchtlingsheime anzünden). Kriminelle M e n s c h e n. Das hat absolut nichts mit der Herkunft zutun, außer dass es in den Medien besonders hochgespusht wird, wenn ein Ausländer eine kriminelle Tat begangen hat.
Ich finde, jeder sollte dort leben können, wo er möchte, denn kein Land gehört irgendjemandem! Wir sind vielleicht Deutsche, aber das gibt euch keinerlei Recht, darüber entscheiden zu wollen, wer in "eurem" Land leben darf - ihr seid auch nur zufällig hier. Denkt daran - jeder Mensch ist Ausländer, fast überall!!
Diesbezüglich akzeptiere ich auch keine andere Meinung und deswegen muss auch keiner mit mir diskutieren. Ihr seid keine "besorgten Bürger" und spart euch euer "Ich bin kein Nazi, aber..."-Gerede, ihr seid einfach nur unmenschlich. Ihr seid das, was unser Land hässlicher macht, als es eigentlich ist! Meinungsfreiheit hin oder her, aber Rassismus ist nun einmal KEINE MEINUNG! Rassismus ist dumm, kriminell und hat einst Millionen Menschen das Leben gekostet!

Ich bin sehr froh, dass trotz der paar Ausnahmen viele meine Meinung teilen, hilfsbereit gegenüber Flüchtlingen sind und sich für sie einsetzen. Ich bin so froh, dass sich trotz dieser erschreckenden Dinge, die in den letzten Wochen vor sich gegangen sind, die Mehrheit immernoch für die Menschlichkeit entscheidet! DANKE :-)

R E F U G E E S W E L C O M E



Kommentare:

  1. Ich muss Dir bei deiner Meinung wirklich zustimmen. Ich finde es auch schrecklich wie die Menschen hier behandelt werden. Andererseits muss man auch mal sagen das Deutschland teilweise nicht schlecht reagiert. Wenn man die viele ehrenamtliche Arbeit und alles bedenkt ist das schon super.
    Jedoch muss man manchmal auch die andere Seite betrachten. Das hat dann nichts mit Rassismus zu tun. Natürlich brauchen die Menschen Hilfe, sie sind willkommen. Aber was sollen z.B die Schulen machen, wenn auf einmal noch jede Menge Schüler dazu kommen, die weder Schrift noch Sprache kennen? Das sind Dinge über die man sich eben auch Gedanken machen muss, wenn man sagt das alle Willkommen sind... Meiner Meinung nach macht mich das nicht aussländerfeindlich, aber nur irgendwas zu machen um etwas zu machen, macht nicht immer Sinn.

    AntwortenLöschen
  2. Ja,natürlich ist es für Deutschland eine schwierige und ungewohnte Situation, die nicht einfach zu bewältigen ist, das habe ich nie angezweifelt. Allerdings richtete ich mich hauptsächlich an die Menschen, die Flüchtlingen nun mal feindlich gegenübertreten und, wie Joko und Klaas sagten, "Dummheit mit Meinungsfreiheit verwechseln", und davon gibt es leider zu viele.

    AntwortenLöschen
  3. Wer bestimmt, wer auf unserer Welt wo zu wohnen hat? Ich finde es schrecklich, wie manche Leute mit der Situation umgehen. "Die nehmen uns Arbeit weg...!" - und auf der anderen Seiten "Die krigen hier alles und gehen dann nichtmal arbeiten!" .
    Das Wort Flüchtlinge finde ich sowieso doof... das klingt so abstosend. Das sind Menschen. Menschen wie du und ich, die fliehen mussten. Familie, zuhause und alles andere, was sie hatten hinter sich lassen mussten, um in ein Fremdes land zu ziehen in dem sie nicht einmal dessen Sprache spreche. Auf die anreise, bei der schon tausende ums Leben gekommen sind will ich gar nicht anfangen...
    Natürlich geht es nicht, dass man die Bevölkerung von drei, vier Ländern auf einmal auf andere verteilt. Dazu fehlt Platz und vorallem Geld. Aber kann man die Menschen nicht hier aufnehmen, biss der z.B Krieg in ihrem Land vorrüber ist?
    Ohje, bei diesem Thema könne ich noch so vieles schreiben aber gut, ich denke man konnte meine Stellung heraus hören :)
    Toll von dir, so ein Thema anzusprechen!:)

    Ganz Liebe Grüße
    Mia<3

    miasgreenrain.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Falls ihr spezielle Fragen oder sonstige Anliegen an mich habt, könnt ihr mir gerne eine E-Mail schreiben: nelesblog@web.de
Für alle Kommentare ein großes Dankeschön <3