.

.
                 

Dienstag, 6. Mai 2014

#7 THE WORLD IS LIKE A BOOK - AND THOSE WHO DON'T TRAVEL WILL ONLY READ ONE PAGE

Namibia 04/14Namibia 04/14 Namibia 04/14 Namibia 04/14 Namibia 04/14+ Namibia 04/14 Namibia 04/14 Cheetah Namibia 04/14 Namibia 04/14 Namibia 04/14 Hallöchen da draußen, heute melde ich mich mal mit einem Post wieder. Ich war die letzte Zeit ziemlich inaktiv auf meinem Blog, was aber ganz einfach daran lag, dass ich im April zwei Wochen in Namibia war und dort eine unglaublich tolle Reise gemacht habe. Gestartet sind wir in Windhoek und sind dann innerhalb der 14 Tage hoch in den Caprivi-Zipfel und wieder zurückgereist. In dieser Zeit haben wir viele, viele Safaris und Bootstouren gemacht, von denen ihr oben einige Fotos sehen könnt. Wir haben auch ein lebendes Museum bei Rundu besucht, von dem ich allerdings ohne Einverständnis der abgebildeten Personen, die dort tätig waren, keine Fotos veröffentlichen möchte.
Natürlich reichen zwei Wochen nicht, um ein gesamtes Land kennenzulernen, aber das, was ich gesehen habe, fand ich wirklich wunderschön und sehr beeindruckend. Besonders im Caprivi gab es sehr viele Tiere zu sehen und es war einfach ein einmaliges Erlebnis. Man muss dazu sagen, dass wir wirklich reichlich Glück hatten was die Tiere betrifft, da wir bis auf Büffel so ziemlich alles gesehen haben, was es im Norden Namibias gibt, von Löwen über Flusspferde, Zebras, Nashörner und einige mehr. Außerdem haben wir insgesamt fünf Leoparden gesehen (ein anderer Reisender, den wir trafen, war bereits zum achten mal in Namibia und hat bisher keinen einzigen gesehen), Herden von Elefanten und Giraffen, einige Geparden, und und und. Es war wirklich der erste Urlaub mit so vielen neuen, unglaublichen Eindrücken für mich (und ich bin schon ziemlich viel gereist). Außerdem war es natürlich ein Paradies zum Fotografieren, was für mich auch einer der Gründe war, warum dieser Urlaub so toll für mich war - weit über 2000 Fotos sind entstanden. :D Ich habe mir für die Reise extra das 70-300mm f/4-5,6 Objektiv von Sigma angeschafft und es hat sich wirklich sowas von gelohnt! Normalerweise bin ich mit meinem 17-70er vollkommen zufrieden, aber für die Safaris konnte ich mir das Tele nicht wegdenken, denn die Tiere stehen ja nicht immer direkt vor der Linse bzw. bewegen sich so, wie man das möchte. :D Also ich kann euch nur raten, solltet ihr auch mal so eine Reise machen und schöne Tierfotos machen wollen (es eignet sich natürlich auch für diverse andere Reisefotografie), investiert etwas Geld in ein Teleobjektiv, es lohnt sich wirklich!
Solltet ihr alle Fotos sehen wollen, klickt euch einfach auf mein Flickr, dort lade ich immer wieder welche hoch, in diesem Post habe ich auch nur einige gesammelt. Ich habe dort ein Namibia-Album angelegt, welches ständig erweitert wird, also schaut einfach mal vorbei. :) Da ich noch lange nicht alle Fotos sortiert und bearbeitet habe, werden sicher noch einige folgen, aus denen ich dann vielleicht noch einen zweiten Post machen werde. So, genug geredet, wir sehen uns! :) Liebste Grüße, Nele

EDIT: Ich habe jetzt auch Bloglovin, also könnt ihr mir auch dort gerne folgen. :) KLICK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls ihr spezielle Fragen oder sonstige Anliegen an mich habt, könnt ihr mir gerne eine E-Mail schreiben: nelesblog@web.de
Für alle Kommentare ein großes Dankeschön <3