Home About Places

.

.

15 September 2017

LOOK THROUGH MY PHONE // LOLLAPALOOZA BERLIN














Stress, Stress und nochmal Stress - das waren die ersten Gefühle, die das Lollapalooza in mir hervorriefen. Nach unserer zweistündigen Zugreise nach Berlin machten wir uns gleich auf zum Festivalgelände... Jedenfalls wollten wir das. Und dreieinhalb Stunden später haben wir das auch geschafft.
Ich habe mir dadurch keinesfalls die Stimmung vermiesen lassen, doch die Organisation am ersten von zwei Tagen war wirklich katastrophal. Zunächst standen wir mit tausenden anderen Besuchern seeeehr, seeehr lange in einer Warteschlange zum Shuttle-Bus. Und bei der hohen Besucherzahl dürfte man eigentlich erwarten, dass es davon sehr viele gibt. Doch zwischen zwei Bussen lagen bis zu 20 Minuten Wartezeit...

Aber nun gut, als wir endlich angekommen sind, war ich ziemlich überwältigt von dem großen Festival-Gelände und den vielen Menschen. Neben Ständen für Essen und Trinken gab es auch ein Riesenrad, verkleidete Menschen und Tänzer, einen Kinderbereich, und und und. Da ich noch nie auf einem Festival dieser Größe war, war ich sehr beeindruckt. Doch auch hier hat die Organisation etwas versagt: Wenn ich 30 Minuten anstehe, um auf eine Toilette gehen zu können, läuft irgendetwas schief.
Die Toilettenschlange...

Doch trotz der langen Wartezeiten und der eigentlich unverschämt hohen Preise hatte ich wirklich meinen Spaß - spätestens, als am Abend mein erstes Highlight Mumford & Sons auftrat. Während auf der Bühne nebenan Marteria noch von lila Wolken sang, fanden wir uns in der Dämmerung zwischen tausenden anderen Leuten vor der Bühne ein. Und dann erklangen die ersten Töne...
Ich mochte die Band ja schon vorher sehr, aber live waren sie wirklich der absolute Wahnsinn. Man merkt diesen Menschen wirklich an, dass sie absolute Vollblut-Musiker sind und in dem, was sie tun, so richtig aufgehen. Und das ist wirklich, wirklich toll zu beobachten.
Kombiniert mit dem Ambiente unter dem Sternenhimmel war dieses zweistündige Konzert wirklich etwas ganz Besonderes.
Falls ihr Mumford & Sons noch nicht kennt, kann ich euch nur empfehlen, mal reinzuhören - mein persönliches Lieblingslied ist White Blank Page.
Über die Rückreise am Samstag kann ich nur sagen: sie verlief ähnlich katastrophal wie die Hinreise.

AnnenMayKantereit
Aber alles anders am Sonntag, anscheinend haben die Veranstalter ihren Fehler bemerkt und so waren wir bereits nach kurzer Zeit auf dem Gelände. Zum Glück, denn ich hatte schon Angst, dass ich den Hauptgrund verpasse, für den ich hergekommen bin: AnnenMayKantereit! Und WOOOAAAHH (sorry), sie sind einfach nur der Wahnsinn! Man hat richtig gemerkt, wie jeder, der sie nicht kannte, kurz geschluckt hat als Henning May angefangen hat zu singen (oder eher zu röhren). Ich war so begeistert, dass ich teilweise wirklich Tränen in den Augen hatte, vor allem bei meinen Favoriten Pocahontas (wer liebt es nicht) und Barfuß am Klavier.
Richtig schön war außerdem zu beobachten, wie die Band selbst ein wenig aufgeregt war, denn das war nach eigener Aussage das größte Konzert, das sie je gespielt haben. Und dass man Henning May die Nervosität angemerkt hat, hat ihn in meinen Augen nochmal viel sympathischer gemacht.
Für mich ist klar, dass ich meine aktuelle Lieblingsband auf jeden Fall nochmal live sehen werde!

Außerdem trat Cro auf, dessen Musik ich auch sehr, sehr gerne höre. Aber um ehrlich zu sein, fand ich seinen Auftritt eher so "mittel". Deswegen war ich froh, dass ich ihn letzten Dezember schon einmal auf einem kleineren Konzert unplugged gesehen habe, wo ich ihn so gut fand wie erwartet. Trotzdem mag ich ihn nach diesem Auftritt jetzt nicht weniger, hehe.

Auch wenn das alles nur Handyfotos sind, hoffe ich, dass ich euch ungefähr vermitteln konnte, wie das Lollapalooza war: bis auf die Organisation super! Es waren noch viel mehr tolle Bands und Sänger dort, aber das würde hier den Rahmen sprengen, haha.

Kommentare:

  1. Ahh so schön mal zu erfahren, wie das Lollapalooza so ist :)
    Ich würde so, so gerne mal hin gehen!
    Wie cool, dass du dort warst *_*

    Alles Liebe <3

    julieluvely.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hi! Great post!
    I just discovered your blog and I keep following it, would you follow me back?
    http://serendipia-aazul.blogspot.com.es/

    Have a nice day!

    AntwortenLöschen

Falls ihr spezielle Fragen oder sonstige Anliegen an mich habt, könnt ihr mir gerne eine E-Mail schreiben: nelesblog@web.de
Für alle Kommentare ein großes Dankeschön <3